Als Entwürfe sind die DIN 14676-1, Teil 1  „Rauchwarnmelder für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung” und die DIN VDE 0833-3/A1:2017-10 unter dem Titel „Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall” erschienen.

DIN 14676-1, Teil 1

Als Entwurf ist im Oktober die DIN 14676-1 erschienen: „Rauchwarnmelder für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung – Teil 1: Einbau, Betrieb und Instandhaltung“. Gegenüber der DIN 14676:2012-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Die ehemalige DIN 14676:2012-09 ist in zwei Teile unterteilt worden. Der Abschnitt 2, Normative Verweisungen, ist aktualisiert worden, der Abschnitt 6, Inspektion, wurde überarbeitet genauso wie die informativen Anhänge. Gestrichen wurden die Abschnitte hinsichtlich der „Bewertung der Konformität“.

DIN VDE 0833-3/A1:2017-10

Ebenfalls als Entwurf erschienen ist die DIN VDE 0833-3/A1:2017-10 unter dem Titel „Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall – Teil 3: Festlegungen für Einbruch- und Überfallmeldeanlagen“. Generell hat sich nicht so viel verändert, diese Änderung beinhaltet lediglich Änderungen und Ergänzungen zur Vorgängernorm. Zuständig ist das DKE/UK 713.1, „Gefahrenmelde- und Überwachungsanlagen“ der DKE, Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.